Frankreich öffnet medizinisch-assistierte Reproduktion für gleichgeschlechtliche Paare und alleinstehende Frauen

Wie sich aus einer Meldung von www.service-public.fr vom 29.9.2021 ergibt, erweitert Frankreich sein Recht der medizinisch-assistierten Reproduktion. Künftig wird es auch gleichgeschlechtlichen weiblichen Paaren und alleinstehenden Frauen möglich sein, Reproduktionsmethoden in Anspruch zu nehmen. Auch die Kryokonservierung von Gameten wird künftig grundlos, d.h. ohne medizinische Indikation möglich sein.

Zur Meldung und den Gesetzestexten geht es hier: https://www.service-public.fr/particuliers/actualites/A15203?xtor=EPR-100

Veranstaltungshinweis: The legal status of the biological father in comparative perspective

Am 7.9.2021 (17:00 Uhr) findet das letzte rechtsvergleichende Online-Meeting zur Rechtsstellung des genetischen Vaters von Herrn Kollegen Wudarski statt. Registrierung unter Sekretariat-Wudarski@europa-uni.de

familiensachen – der familienrechtliche Podcast der FamRZ

Heute startet der neue familienrechtliche Podcast der FamRZ – familiensachen. Gemeinsam mit der bezaubernden Veronika Bodensteiner (Online Redakteurin FamRZ) und dem großartigen Jörn Müller (Familienrichter AG Worms) werde ich künftig im Host-Team mit spannenden Gästen aus Wissenschaft und Praxis über aktuelle Entwicklungen im Familienrecht und den Familienwissenschaften sprechen.

Jetzt reinhören: Folge 1 mit Prof. Dr. Anja Steinbach zum Wechselmodell ist nun online. Hörbar auf Spotify oder unter www.famrz.de/podcast.